Der Vorstand stellt sich vor

Wir möchten uns vorstellen.

David Bowskill

David Bowskill ist Gründungsmitglied der LAG Berlin-Brandenburg und seit 1994 Mitglied des Vorstands, entweder als Sprecher oder als stellvertretender Sprecher.

Von 1978 – 1982 studierte David Germanistik an der Universität von Newcastle-Upon-Tyne in England. Anschließend qualifizierte er sich  an Huddersfield Polytechnic mit einem Graduate Certificate in Education für eine Lehrtätigkeit an Berufsschulen und in der Erwachsensenbildung. Es folgten Anstellungen sowohl in der Erwachsenenbildung in Deutschland als auch an Sekundarschulen in England.

Von 1987 – 1993 war er Lektor für Englisch am Anglistischen Institut der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. .Dort war er Vorstandsmitglied (zeitweilig Sprecher) der LAG-NRW.

Seit März 1994 ist David Lektor für englische Rechtssprache am Sprachenzentrum der Humboldt-Universität zu Berlin. Darüber hinaus unterrichtet er Kurse in Englisch als allgemeine Wissenschaftssprache auf der UNIcert® IV/GER C2 Stufe Außerdem beschäftigt er sich mit dem Einsatz von Technologie (vor allem PC und Internet gestützt) im Spracherwerbsprozess.

Als aktives Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft setzt er sich für die Belange der Fremdsprachenlehrkräfte an Hochschulen ein. Seit 2008 ist er Vorsitzender der Abteilung Wissenschaft der GEW Berlin und stellvertretender Vorsitzender des Gesamtpersonalrats der Humboldt-Universität zu Berlin.

In seiner Freizeit geht er gern ins Kino oder zu Jazzkonzerten. Er lernt auch gerne Fremdsprachen, um die damit verbundenen Kulturen etwas direkter zu erleben.  Er schafft es auch ein paar Heimspiele von Hertha Berlin zu besuchen.

Linda Guzzetti

e-mail: linda.guzzetti@alumni.tu-berlin.de

Ich studierte in Mailand französische Sprache und Literatur und dann in Berlin mittelalterliche Geschichte, neuere Geschichte und Romanistik. Im Mai 1997 promovierte ich am Lehrstuhl für mittelalterliche Geschichte der Technischen Universität Berlin über venezianische Frauen im 14. Jahrhundert.

Seit zwanzig Jahren arbeite ich als Lehrbeauftragte für Italienisch und bin im Moment hauptsächlich am Sprachenzentrum der Freien Universität und der Viadrina-Universität in Frankfurt (Oder) tätig.

Ich bin aktives Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und setzte mich besonders für die Belange der Lehrbauftragten an Hochschulen sowie für alle Honorarlehrkräfte ein

Muriel v. Dungern

Ich studierte Latein und Altgriechisch und schloss 1981 mit einem Magister für Altphilologie in Paris an der Sorbonne ab. Anschließend verbrachte ich zwei Jahre als Assistentin an der Ohio State University in den USA und lernte dabei die Tücken des FLE (Français Langue Étrangère/ Französisch als Fremdsprache) kennen. Mit den Schwerpunkten Französische Filmkritik und Sekundärliteratur konnte ich zusätzlich ein M.A. abschließen.

Seitdem ich in Deutschland lebe, war ich für einen Verlag tätig, unterrichtete  aber hauptsächlich Französisch.  Seit 2002 arbeite ich am Sprachenzentrum der Humboldt. Zunächst war ich als Lehrbeauftragte tätig, seit 2011 bin ich Lektorin in der Abteilung Romanische Sprachen. In meinen Kursen versuche ich die Balance zwischen „altmodischem“ schriftlichem Französisch und unserem modernen, sich rasant entwickelndem, gesprochenem Französisch zu vermitteln. Andere Schwerpunkte sind Politik und Vorbereitung von Erasmusaufenthalten der Studenten.

 

Frances Kregler

Seit 2007 bin ich in der LAG aktiv. 1997 kam ich nach Berlin, um mein Germanistik und Anglistik Studium an der FU fortzusetzen. Parallel zum Studium arbeitete ich als private Englischdozentin und gründete eine Sprachschule für Kita- und Vorschulkinder. Nach meinem Magistra-Abschluss in Februar 2006 nahm ich eine Tätigkeit als Lehrbeauftragte für Fachenglisch an der Alice Salomon Hochschule Berlin auf. Seit Oktober 2007 unterrichte ich Englisch auf allen Stufen sowie Fachenglisch in den Studiengängen Soziale Arbeit, Gesundheits- und Pflegemanagement, und Erziehung und Bildung im Kindesalter, und seit 2010 bin ich Lehrkraft für besondere Aufgaben und designierte Leiterin des Sprachenzentrums an der ASH.

Ich bin Co-Autorin eines Fachenglisch-Lehrbuches (2013), welches für Erzieherinnen und Pädagoginnen in der Ausbildung eingesetzt wird.

Ich stamme aus Long Island, New York, studierte German Studies am Mount Holyoke College in Massachusetts (1992-1996), und anschließend in Göttingen und an der FU. Meine Freizeit verbringe ich mit meinem Mann und zwei Söhne.

 

Tatjana Lischitzki

Ich absolvierte mein Studium in Deutsch, Englisch und Russisch als Fremdsprache an der Minsker Staatlichen Linguistischen Universität mit einem Diplom mit Auszeichnung und danach mein Promotionsstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit der Endphase der Promotion und bis heute unterrichte ich Russisch am Sprachenzentrum der HU zuerst als Lehrbeauftragte, dann als Lektorin in der Abteilung Slawische Sprachen. Ich mache gern auf interkulturelle Unterschiede und ihre Wiederspiegelung in der Sprache aufmerksam, benutze gern Lernplattformen (Moodle) und experimentiere mit unterschiedlichen Methoden.

Ich bin Co-Autorin eines Russisch-Lehrbuches, welches in den Sekundarschulen in Deutschland eingesetzt wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: